Gerne beraten wir Sie telefonisch oder nach Terminvereinbarung auch persönlich!

Lehrgang am Verbundstandort St. Ingbert / Sulzbach

wochentags: Festo Lernzentrum, St. Ingbert samstags: BBZ Sulzbach-Neuweiler

Vorbereitung zu beiden Prüfungsteilen (fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation und handlungsspezifische Qualifikation)

Beginn: Sa, 20.10.2018, 08:00 Uhr

 

Lehrgang am Standort Dillingen

wochentags und samstags: KBBZ Dillingen

Beginn: Sa, 20.10.2018, 08:00 Uhr

Vorbereitung zum ersten Prüfungsteil (fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation) am KBBZ Dillingen. Vorbereitung zum zweiten Prüfungsteil (handlungsspezifische Qualifikation): wochentags am KBBZ Dillingen, samstags am BBZ in Sulzbach-Neuweiler.  

Im Lehrgang inklusive

  • Frühbucherbonus: bis 31.08.2018 kostenloser, freiwilliger Mathematik-Vorbereitungskurs!

  • Prüfungsvorbereitung vor allen Prüfungsteilen

  • Service zur Beantragung von Aufstiegs-BAföG

  • Teilnehmer-Plattform und Teilnehmer-App

Dauer

ca. 1000 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.) berufsbegleitend über 2 Jahre 

Schriftliche Prüfung Teil 1: November 2019

Schriftliche Prüfung Teil 2: November 2020

Anmeldeschluss

Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt und die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Es gibt keinen Anmeldeschluss.

Unterricht

Wir nehmen Rücksicht auf Ihre Schicht!

je nach Ihrer Schicht (Früh- oder Spätschicht) findet der Unterricht wie folgt für Sie statt:

 

Verbundstandort St. Ingbert / Sulzbach

Dienstag 08:00 Uhr - 12:00 Uhr1 oder

Mittwoch 17:00 Uhr - 21:00 Uhr1 sowie

jeden Samstag 08:00 Uhr - 14:00 Uhr

 

Standort Dillingen

Dienstag 17:00 Uhr - 21:00 Uhr1 oder

Donnerstag 08:00 Uhr - 12:00 Uhr1 sowie

jeden Samstag 08:00 Uhr - 14:00 Uhr

1gleicher Unterricht an beiden Wochentagen

Hinweis zum Lehrgang am Standort Dillingen: Im zweiten Jahr findet an ca. 40 Samstagen der Unterricht zum Handlungsbereich Technik am BBZ in Sulzbach-Neuweiler statt.

Unterrichtsferien

Während der saarländischen Schulferien findet i.d.R. kein Unterricht statt!

Ansprechpartner

Claudia Wagner

06894 591-7443
claudia.wagner(at)festo.com

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung mit dem anerkannten Ausbildungsberuf Mechatroniker/in oder einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metall-, Elektro-, fahrzeugtechnischen und informationstechnischen Berufen zugeordnet werden kann oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zu den Punkten 2 + 3 muss die Berufspraxis erst bis zur 1. Teilprüfung im November des Folgejahres vorliegen.
Die Übermittlung der Nachweise Ihrer Zulassungsvoraussetzungen an die Prüfungsstelle, IHK Saarland, übernehmen wir als Lehrgangsveranstalter gerne für Sie.

A Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation

  • Rechtsbewusstes Handeln     
  • Betriebswirtschaftliches Handeln     
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung     
  • Zusammenarbeit im Betrieb     
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
    1. Handlungsbereich Technik
      • Systemintegration
      • Technische Applikation
      • Kundenunterstützung und Service

    2. Handlungsbereich Organisation
      • Betriebliches Kostenwesen
      • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
      • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

    3. Handlungsbereich Führung und Personal / 200UE
      • Personalführung
      • Personalentwicklung
      • Qualitätsmanagement

    Gesamtdauer ca. 1000 UE

    Verbundstandort St. Ingbert / Sulzbach

    Festo Lernzentrum Saar GmbH

    Obere Kaiserstraße 301

    D-66386 St. Ingbert-Rohrbach

    Wegbeschreibung

    TGBBZ Sulzbach

    Schillerstraße 7

    D-66280 Sulzbach-Neuweiler

    Wegbeschreibung

    Parkplätze

    ausreichend kostenlose Parkplätze an beiden Schulungsorten

     

     

    Standort Dillingen

    KBBZ Dillingen

    Hinterstraße 11

    D-66763 Dillingen

    Wegbeschreibung

     

    Parken am DRK-Gästehaus

    Parken am Hillenplatz

    • Geprüfte/r Industriemeister/in Mechatronik
    • eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung

     

    Der Abschluss zum/zur Geprüften Industriemeister/in Mechatronik ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet.

    Sie zahlen nur 789,00 EUR2,3 (d.h. monatlich nur 33,00 EUR2,3) inkl. Aufstiegs-BAföG bei Inanspruchnahme der maximalen Förderung
    Gesamtpreis ohne Förderung 4.970,00 EUR

    zzgl. AdA-Schein (Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung) 167,00 EUR2
    inkl. Aufstiegs-BAföG (465,00 EUR ohne Aufstiegs-BAföG)
    zzgl. IHK-Prüfungsgebühren Geprüfte/r Industriemeister/in und Ausbildereignung,
    derzeit 101,00 EUR2 + 64,00 EUR2 inkl. Aufstiegs-BAföG (281,00 EUR + 178,00 EUR ohne Aufstiegs-BAföG)

    2 inkl. Förderung durch Aufstiegs-BAföG (40%) und Teil-Darlehenserlass (40%) bei erfolgreichem Abschluss, vorbehaltlich einer Gewährung des Darlehens durch die KfW.

    3 inkl. Aufstiegsbonus

    Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Beantragung!

    Es wird Ratenzahlung vereinbart.
    Nicht im Preis enthalten sind Bücher, Getränke und Verpflegung.

    Aufstiegs-BAföG

    Mit Aufstiegs-BAföG nach AFBG können der Lehrgangspreis und die Prüfungsgebühren einkommensunabhängig mit 40% bezuschusst werden. Diese Förderung ist alters-, vermögens- und einkommensunabhängig. Über den Restbetrag von 60% wird ein zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) angeboten. Bei erfolgreichem Abschluss ist ein Darlehenserlass in Höhe von 40% möglich. Insgesamt könnte die Bezuschussung rund 64% betragen. Weitere Informationen zum Aufstiegs-BAföG unter www.Aufstiegs-Bafoeg.info

    Aufstiegsbonus

    Mit dem saarländischen "Aufstiegsbonus (Meisterbonus)" wird die Weiterbildung zum/zur Geprüften Industriemeister/in im Saarland noch attraktiver gemacht. Wer im Saarland seinen ständigen Wohnsitz hat und nach dem 01.01.2018 die Prüfung zur/zum Geprüften Industriemeister/in abgelegt hat, kann den Bonus in Höhe von 1.000 EUR beantragen.

    Zuständig für die Bearbeitung und Bewilligung der Anträge der Absolventen eines IHK-Prüfungslehrganges ist die jeweilige IHK. Der Antrag muss innerhalb von drei Monaten nach Feststellung des Prüfungsergebnisses erfolgen.

    Teilnehmer, deren Beschäftigungsort oder Hauptwohnsitz zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung oder zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses im Saarland lag, wenden sich bitte an die IHK Saarland.

    Teilnehmer, deren Beschäftigungsort zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses in Rheinland-Pfalz lag, wenden sich bitte an ihre IHK in Rheinland-Pfalz. Weitere Informationen erhalten Sie beim Ministerium in Rheinland-Pfalz.

    Der Ausbildereignungsschein (AdA-Schein) ist die arbeits- und berufspädagogische Qualifikation für die Industriemeisterausbildung. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildereignungsprüfung muss vor der Abschlussprüfung des Industriemeisterlehrgangs nachgewiesen werden. 

    Hierzu bieten wir 4 Kurstermine für Teilnehmer unserer Industriemeister-Lehrgänge am Verbundstandort St. Ingbert/Sulzbach an und 1 Kurstermin für Teilnehmer am Standort Dillingen. Wenn Sie sich zu einem dieser Kurstermine für Industriemeister anmelden, sind Sie mit Kollegen aus dem Meisterlehrgang zusammen und können sich schon einmal kennenlernen bei der gemeinsamen Vorbereitung auf die IHK-Prüfung. Diese einwöchigen Kompaktkurse finden überwiegend in den saarländischen Schulferien statt, so dass Sie keinen Unterricht Ihres Meisterlehrganges versäumen.Ebenfalls wäre eine Teilnahme an unseren offenen Vorbereitungskursen zum Ausbildereignungsschein vor Start des Industriemeister-Lehrgangs möglich. Die Teilnehmer dieser offenen Kurse kommen aus den verschiedensten Berufsgruppen.

    Die Erfahrung hat gezeigt, dass das Unterrichtsfach Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten (Mathe/Chemie/Physik) eines der größeren „Hürden“ auf dem Weg zum/zur Geprüften Industriemeister/in ist. Als Teilnehmer unseres Lehrganges haben Sie die Möglichkeit, an unserem Mathematik-Vorbereitungskurs teilzunehmen.

    • Dieser Mathematik-Vorbereitungskurs ist kostenlos.
    • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

     

    Terminübersicht:

     

    Geltungsbereich

    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung der Bildungsdienstleistungen der Festo Lernzentrum Saar GmbH („FLZ“).

    Leistungsumfang

    Neben der Teilnahme am Lehrgang sind im Lehrgangspreis die in der aktuellen Informationsbroschüre des FLZ „Geprüfte/n Industriemeister/in“ beschrieben Leistun­gen enthalten. Nicht umfasst sind insbesondere Lehrgangsunterlagen, Bücher, Getränke und Verpflegung.

    Anmeldung zum Lehrgang

    Die Anmeldung zur Teilnahme am Lehrgang ist per Post, Fax oder als Online-Anmeldung vorzunehmen.  Mit der Bestätigung durch das FLZ wird die Anmeldung zum jeweils gebuchten Lehrgang verbindlich.

    Zulassung zur IHK-Prüfung

    Von der Anmeldung zum Lehrgang zu trennen ist die Zulassung zur IHK-Prüfung. Als Service prüft das FLZ nach Eingang der Anmeldung vorab, ob die Zulassungsvoraussetzungen des Teilnehmers zur IHK-Prüfung vorliegen. Der Teilnehmer hat hierfür die erforderlichen Unterlagen vorzulegen. Die Zulassung zur Prüfung kann ausschließlich durch die IHK erfolgen.

    Zahlung und Verzug

    Rechnungen werden 14 Tage nach Erhalt zur Zahlung fällig. Im Falle des Verzuges ist das FLZ zudem befugt, für jede Mahnung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 € zu erheben.

    Der Lehrgangspreis ist unabhängig von Leistungen Dritter. Das Risiko hinsichtlich der Bewilligung einer etwaigen Ausbildungsförderung trägt ausschließlich der Teilnehmer. Hieran ändert sich auch nichts, sollte das FLZ bei der Antragsstellung behilflich sein.

    Stornierung vor Lehrgangsbeginn

    Anmeldestornierungen sind schriftlich und gegenüber der Stelle vorzunehmen, welche die Anmeldung zuvor gegenüber dem Teilnehmer bestätigt hat. Bei Stornierungen, die dem FLZ bis zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn zugehen, entfällt der Lehrgangspreis komplett. Geht die Stornierung später als zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn zu, werden 30 % des vollen Lehrgangspreises als Stornokosten fällig. Geht die Stornierung nach Lehrgangsbeginn ein, entspricht dies einer Kündigung während des Lehrganges (siehe unten).

    Kündigung während des Lehrgangs

    Der Vertrag kann mit schriftlicher Erklärung gegenüber dem FLZ vorzeitig gekündigt werden. Die Verpflichtung zur Bezahlung des ersten Teilbetrages (entspricht Stornierungsgebühr) sowie des Teilbetrages für die laufende Lehreinheit, in welcher sich der Teilnehmer zum Zeitpunkt der Kündigung befindet, bleibt bestehen. Die darauffolgende Lehreinheit muss vom Teilnehmer nicht mehr bezahlt werden, wenn die Kündigung dem FLZ vor dem aus der Anmeldebestätigung ersichtlichen Termin der nächsten Rechnungsversendung zugegangen ist. Die Lehreinheiten sind jeweils die Zeiträume zwischen dem Datum der vorausgegangenen und dem Datum der nächsten Rechnungsversendung bzw. dem Lehrgangsende. Das Fernbleiben vom Unterricht gilt nicht als Kündigung.

    Rücktrittsvorbehalt

    Wir behalten uns das Recht vor, Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl spätestens eine Woche vor Lehrgangsbeginn abzusagen. Die Beurteilung, ob die Teilnehmerzahl zu gering ist, erfolgt jeweils anhand des konkreten Lehrgangs.

    Terminabsage durch den Veranstalter

    Veranstaltungen können vom FLZ wegen Verhinderung des Lehrpersonals kurzfristig abgesagt werden. Dasselbe gilt in Fällen höherer Gewalt, wenn kein Umstand vorliegt, den das FLZ zu vertreten hat. Die Veranstaltungen werden nachgeholt.

    Schlussbestimmungen

    Erfüllungsort für die Leistung des FLZ ist der jeweilige Ort, an welchem der Lehrgang stattfindet.

    Ausschließlicher Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist 73734 Esslingen, sofern der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des HGB ist.

    Es gilt das deutsche Recht.

    Sollten einzelne Bestimmungen, gleich aus welchen Gründen, unwirksam sein oder werden oder sollte sich eine Lücke ergeben, so wird die Wirksamkeit im Übrigen nicht berührt. Änderungen / Ergänzungen bedürfen der Schriftform.