Als Wirtschaftsingenieur/in arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft. Sie beschäftigen sich mit der Planung, Organisation und Umsetzung von Geschäftsprozessen, die sowohl unter wirtschaftlichen als auch technischen Gesichtspunkten zu optimieren sind.

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang bietet Staatlich geprüften Technikern eine ganz neue Weiterbildungsperspektive. Als berufsintegrierender Studiengang ermöglicht er parallel zur Vollzeitbeschäftigung und ohne finanzielle Einbußen die Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science.

Der berufsintegrierende Studiengang kombiniert wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliche Kompetenzfelder sowie Methodenwissen, beispielsweise im Projektmanagement. Daneben vermittelt er zusätzliche Sprachkompetenz in technischem Englisch für internationale Projekte. Der besondere Fokus liegt im stark nachgefragten Bereich industrieller Produktion wie Industrial Engineering und Produktionsmanagement.

 

Zielgruppe
Das Qualifizierungsangebot wurde speziell auf die Bedürfnisse von Praktikern aus der Produktion ausgerichtet, die bereits über einen Techniker- oder einen vergleichbaren Abschluss verfügen und eine Aufstiegsqualifikation planen.

 

Studium und Abschluss
Der Umfang des Studiums beträgt 6 Semester und beginnt im Wintersemester. Die Präsenzphase wird durch Anerkennung von Fachkompetenzen aus der Techniker-Prüfung oder vergleichbaren Leistungen von 8 auf 6 Semester inklusive Bachelor-Thesis verkürzt. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B. Sc.) ab.

 

Zulassung
Zulassungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Technikerausbildung im Bereich Maschinentechnik sowie eine einschlägige Berufstätigkeit. Techniker der Fachrichtungen Elektrotechnik, Mechatronik, Bautechnik und Mikrosystemtechnik mit einschlägiger Berufspraxis können die Ihnen fehlenden Module zur Zulassung im Rahmen eines speziellen Vorbereitungskurses (nähere Informationen hierzu unter Vorbereitungskurs zum Studium) erwerben. Vergleichbare Abschlüsse nach Einzelfallprüfung.

 

Förderung
Die Höhe der Studiengebühren - und damit die monatliche finanzielle Belastung - schreckt viele Interessenten ab. Dies ist jedoch unbegründet! Durch ein sehr zinsgünstiges KfW-Darlehen ohne Nachweis von Kreditsicherheiten sowie maximale Flexibilität bei der Rückzahlung werden mögliche finanzielle Einschränkungen erheblich reduziert.

Der KfW-Studienkredit unterstützt Sie während des Studiums mit mindestens 100 Euro und höchstens 650 Euro im Monat - ohne Kreditsicherheiten und unabhängig vom Einkommen/Vermögen.

Alles Wesentliche haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Detailliertere Informationen finden Sie hier.

Für eine ausführliche Beratung wenden Sie sich bitte an
Hansjörg Rosner
Sparkasse Saarbrücken
Tel.: 0681 504-4106
hansjoerg.rosner(at)sparkasse-saarbruecken.de

 

Kostenlose Brückenkurse vor Studienbeginn
Schaffen Sie optimale Voraussetzungen für Ihr erfolgreiches Studium, indem Sie schon vorab Ihre Kenntnisse auffrischen bzw. vertiefen, den nötigen Wissensstand für das Studium erreichen, Verständnisproblemen während der ersten Semester entgegenwirken und künftige Kommilitonen kennenlernen und schon vorab Lerngruppen bilden. Angeboten werden die Fächer Mathematik und Englisch!

 

 

 

Kristina Wisser

Studium, IHK-Zertifikatslehrgänge und Umschulungen

06894 591-7127
kristina.wisser(at)festo.com

Studienbeginn
Oktober 2020 (Wintersemester 2020/21)

 

Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2020/21
30. Juli 2020

 

Informationsveranstaltung
Auf der Homepage der htw saar haben Sie die Möglichkeit sich das Video der Informationsveranstaltung vom 29. Juni 2016 anzuschauen.

Download Infoflyer