Die Lean Philosophie stellt den Kunden in den Mittelpunkt. Die Produktion richtet sich am Kundentakt aus, möglichst verschwendungsfreie Prozesse sind das Ziel. Sich immer schneller verändernde Märkte erfordern von den Unternehmen höhere Flexibilität und kürzere Lieferzeiten bei zumindest gleichbleibender Qualität. Der Lean Methodenkoffer befähigt die Teilnehmer, ihre Prozesse ständig anzupassen und zu verbessern und sich konsequent am Kundentakt auszurichten. Zufriedene Kunden garantieren langfristig den Geschäftserfolg. 

Die Teilnehmer erlangen grundsätzliches Verständnis der Lean Philosophie. Sie lernen die Lean Prinzipien und den Lean Methodenkoffer sowohl theoretisch kennen als auch in der Lean Lernfabrik in realer Produktionsumgebung praktisch umzusetzen. Als Expert for Lean Production (IHK) analysieren sie unter Einbindung der Mitarbeiter Geschäftsprozesse, um die Wertschöpfungskette transparent zu machen und Verbesserungspotentiale aufzuzeigen. Sie verstehen den strategischen und wirtschaftlichen Nutzen der Lean Philosophie. Sie gestalten und moderieren Workshops zum kontinuierlichen Verbesserungsprozess und sorgen für die erfolgreiche Umsetzung in die betriebliche Praxis.

Im Rahmen des Lehrgangs fertigen die Teilnehmer eine unternehmensspezifische Projektarbeit an. Das Transfermodul unterstützt die Teilnehmer bei der Themenfindung, der Projektdurchführung sowie bei Ausarbeitung, Gestaltung und Präsentation der Projektarbeiten.

Beginn:

Durchgang 1: 16.03.2022, 09:00 Uhr

Durchgang 2: 18.05.2022, 09:00 Uhr

 

Dauer:

112 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.), inkl. ca. 30 UE Selbststudium für unternehmensspezifische Problemlösung im Rahmen der Projektarbeit.

 

Unterrichtstage:

Durchgang 1:

Modul 1 Living - Lean Grundlagen verstehen und leben: 16.03.-18.03.2022
Modul 2 Improving - Lean Verbesserungen nachhaltig umsetzen: 27.06.-01.07.2022
Modul 3 Transfermodul: 19.09.2022
Präsentation der Projektarbeiten: 14.11.2022

Durchgang 2:

Modul 1 Living - Lean Grundlagen verstehen und leben: 18.05.2022
Modul 2 Improving - Lean Verbesserungen nachhaltig umsetzen: 16.09.2022
Modul 3 Transfermodul: 21.10.2022
Präsentation der Projektarbeiten: 16.12.2022

 

Im Modul 2 Improving findet i. d. R. dienstags ab 16:30 Uhr ein Werksrundgang mit Schwerpunkt Shopfloor Management durch die Produktion der Festo SE & Co. KG statt, im Anschluss daran ein gemeinsamer Grillabend.

 

 

Unterrichtszeiten:

Eintägiges Modul:
09:00 bis 16:30 Uhr

 

Mehrtägiges Modul:
Erster Tag: 09:00 bis 16:30 Uhr
Folgetag(e): 08:00 bis 16:30 Uhr
Letzter Tag: 08:00 bis 16:00 Uhr

 

Abschluss:

Die Teilnehmer erhalten das IHK-Zertifikat "Expert for Lean Production (IHK)", wenn sie regelmäßig am Unterricht teilgenommen und die interne IHK-Zertifikatsprüfung (Bearbeitung und Präsentation einer Projektarbeit) erfolgreich absolviert haben.

 

Voraussetzungen:

keine

Ansprechpartner

Lena Baumann

IHK-Zertifikatslehrgänge und Umschulungen

06894 591-62444
lena.baumann(at)festo.com

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Logistik, Produktionsplanung und -steuerung, Qualität, Arbeitsvorbereitung sowie alle, die als Expert for Lean Production (IHK), Prozessplaner oder Mitarbeiter in der betrieblichen Umgebung für die Durchführung von KVP-Workshops, Wertstromanalysen oder die Einführung von Lean Management Systemen verantwortlich sind und sich umfassende Methodenkenntnis aneignen wollen.

Der Lehrgang umfasst folgende Module:

  • Living - Lean Grundlagen verstehen und leben
  • Improving - Lean Verbesserungen nachhaltig umsetzen
  • Transfermodul
  • Präsentation der unternehmensspezifischen Projektarbeit

Im Rahmen des Lehrgangs fertigen die Teilnehmer eine unternehmensspezifische Projektarbeit an. Das Transfermodul unterstützt die Teilnehmer bei der Themenfindung, der Projektdurchführung sowie bei Ausarbeitung, Gestaltung und Präsentation der Projektarbeiten.

Über das Programm "Kompetenz durch Weiterbildung" KdW können kleine und mittlere Unternehmen mit Betriebsstätte im Saarland einen Weiterbildungszuschuss von 50 % des Lehrgangspreises beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie unter Kompetenz durch Weiterbildung: FITT

3.990,00 EUR

Im Lehrgangspreis sind die Lehrgangsunterlagen, das IHK-Zertifikat, die IHK-Projektbegleitung, sowie Getränke und Verpflegung enthalten.

Beratung und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihren Lehrgangsplatz durch eine frühzeitige Anmeldung per Fax oder durch Online-Buchung. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt und die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Im Falle einer Überbuchung bemühen wir uns jedoch, Ihnen einen adäquaten Ersatztermin anzubieten.

 

Auftragsbestätigung

Wir bestätigen Ihre Lehrgangsbuchung schriftlich, um Ihre Unterlagen zu vervollständigen. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst mit Zugang unserer Auftragsbestätigung zustande.

 

Absage

Wir behalten uns das Recht vor, den gesamten Lehrgang bei zu geringer Teilnehmerzahl spätestens eine Woche vor Lehrgangsbeginn abzusagen. Die Beurteilung, ob die Teilnehmerzahl zu gering ist, erfolgt jeweils anhand der wirtschaftlichen Rentabilität (Kostendeckung). Im Falle einer Absage durch uns entstehen keine Zahlungsverpflichtungen der Vertragsparteien.

Veranstaltungen können von der Festo Lernzentrum Saar GmbH (im Folgenden FLZ) darüber hinaus wegen Verhinderung des Lehrpersonals kurzfristig abgesagt werden. Dasselbe gilt in Fällen höherer Gewalt, wenn kein Umstand vorliegt, den das FLZ zu vertreten hat. Die Veranstaltungen werden in diesen Fällen nachgeholt.

 

Rücktrittsrecht

Sollte sich bei Ihnen eine Änderung ergeben, können Sie in jedem Falle einen Ersatzteilnehmer benennen. Anmeldestornierungen sind schriftlich oder per Fax vorzunehmen. Bei Stornierungen, die bis zwei Wochen vor dem Lehrgangsbeginn eingehen, entstehen keine Kosten. Geht die Stornierung später als zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn ein oder bei Nichterscheinen, und wird kein Ersatzteilnehmer benannt, der in die Verpflichtungen des Teilnehmers eintritt, werden 30 % des Lehrgangspreises in Rechnung gestellt. Für die Stornierung ist das Eingangsdatum im FLZ maßgebend.

 

Preis und Leistungsumfang

Teil unserer Vertragsleistung sind, neben der Organisation und Durchführung des Lehrgangs, Serviceleistungen. Dies sind z. B. individuelle Beratung und Unterstützung im Rahmen des Lehrgangs oder zu individuellen Fördermöglichkeiten.

Diese Lehrgangsanmeldung schließt ihr Einverständnis zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an die IHK Saarland vertraglich ein, die Ihre Daten entsprechend der nachstehenden Datenschutzerklärung speichert und verarbeitet: www.saarland.ihk.de, Kennziffer 9.14000

In dem genannten Lehrgangspreis ist eine Tagungspauschale i. H. v. 30,00 EUR pro Unterrichtstag enthalten. Diese Tagungspauschale versteht sich zzgl. der gesetzlichen MwSt., der Restbetrag ist MwSt.-frei. Der Lehrgangspreis beinhaltet, sofern nichts anderes genannt, die Teilnahme, das IHK-Zertifikat, die IHK-Projektbegleitung, die Lehrgangsunterlagen sowie Mahlzeiten und Pausengetränke während der Veranstaltung. Nach Antritt des 1. Moduls besteht die Verpflichtung zur Zahlung des gesamten Lehrgangspreises und eine Kündigung ist nicht mehr möglich. Der Lehrgangspreis wird in zwei Teilbeträgen zu Beginn und zu Ende des Lehrgangs berechnet, sofern der Lehrgang noch im gleichen Kalenderjahr abgeschlossen wird, bzw. zu Beginn des Lehrgangs und zu Beginn des folgenden Kalenderjahres, falls der Lehrgang erst im Folgejahr beendet wird. Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Erstattungen für nicht vollständig genutzte Leistungen können leider nicht erfolgen.

 

Haftung

Für Verträge mit Verbrauchern gelten die gesetzlichen Haftungsregelungen. Für Verträge mit Unternehmern gilt folgendes: Für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit haften wir unbeschränkt. Dasselbe gilt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur, sofern wesentliche Pflichten verletzt werden, die sich aus der Natur des Vertrags ergeben und die für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung sind. Bei Verletzung solcher Pflichten, Verzug und Unmöglichkeit, ist unsere Haftung auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrags typischerweise gerechnet werden muss. Alle Ansprüche des Kunden - aus welchem Rechtsgrund auch immer - verjähren in 12 Monaten. Hiervon ausgenommen sind zwingende gesetzliche Verjährungsfristen sowie Schäden aufgrund vorsätzlicher Verursachung.

 

Schlussbestimmungen

Erfüllungsort für die Leistung des FLZ ist der jeweilige Ort, an welchem der Lehrgang stattfindet.

Ausschließlicher Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist 73734 Esslingen, sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Es gilt das deutsche Recht.

Sollten einzelne Bestimmungen, gleich aus welchen Gründen, unwirksam sein oder werden oder sollte sich eine Lücke ergeben, so wird die Wirksamkeit im Übrigen nicht berührt. Änderungen/Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

 

Die vollständigen AGB finden Sie unter www.festo-lernzentrum.de/agb