In Unternehmen sind handelnde Personen mit Konfliktlösungskompetenz sowie Konfliktmanagement in den Organisationen mit Schnittstellen zur Unternehmensführung, HR, den Sozialpartnern und dem betrieblichen Gesundheitswesen immer wichtiger und von dringender Notwendigkeit.

Ist es nicht möglich den Betriebsfrieden im Unternehmen zu wahren bzw. ihn bei Störungen durch Konflikte wiederherzustellen, sind die zusätzlichen, künftigen Herausforderungen durch Industrie 4.0 und das Fortschreiten in der Globalisierung, die Verschärfung des Fachkräftemangels sowie den demographischen und kulturellen Wandel nicht bzw. nur eingeschränkt zu bewältigen.

In solchen Fällen ermöglicht Wirtschaftsmediation außergerichtliche Lösungen, zeigt neue Handlungswege auf, spart Zeit, Geduld und Nerven. Auf Dauer können des Weiteren der Fluktuation, der "innerlichen Kündigung" oder auch dem Burn-Out bei Mitarbeitern vorgebeugt werden.

Der Wirtschaftsmediator ist ein neutraler Dritter, der die Konfliktpartner an einen Tisch bringt und mit den Parteien an einer tragfähigen Problemlösung arbeitet.

Dafür muss ein Mediator das Handwerkszeug zur erfolgreichen Gestaltung des Mediationsprozesses beherrschen und sich auf dem wirtschaftlichen Parkett sicher bewegen. Nur dann werden ihn die Konfliktparteien als kompetenten Mediator akzeptieren und er kann erfolgreich agieren.

 

 

 

Info-Veranstaltung:

Fr 15.03.2019, 17:00 Uhr

Dauer:

160 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.) über 8 Monate.

Termine:

Modul 1: Do 23.05. - Sa 25.05.2019

Modul 2: Do 27.06. - Sa 29.06.2019

Modul 3: Fr 30.08. - Sa 31.08.2019

Modul 4: Fr 20.09. - Sa 21.09.2019

Modul 5: Fr 25.10. - Sa 26.10.2019

Modul 6: Do 21.11. - Sa 23.11.2019

Modul 7: Fr 13.12. - Sa 14.12.2019

Workshop: Do 16.01. - Sa 18.01.2020

 

Unterricht:

Zweitägige Module:

Fr 09:00 - 16:00 Uhr

Sa 09:00 - 16:00 Uhr

Dreitägige Module:

Do 13:00 - 17:30 Uhr

Fr 09:00 - 17:30 Uhr

Sa 09:00 - 16:00 Uhr

Abschluss:

Die Teilnehmer erhalten das IHK-Zertifikat "Wirtschaftsmediator/in (IHK)", wenn sie regelmäßig am Unterricht teilgenommen und die interne IHK-Zertifikatsprüfung (Bearbeitung und Präsentation einer Projektarbeit) erfolgreich absolviert haben.

Voraussetzungen:

keine 

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist über den rechts stehenden Flyer möglich.

Ihre Ansprechpartner:

Lehrgangsorganisation und Fördermittel:

Frau Kristina Wisser
06894 591-7127
kristina.wisser(at)festo.com

 

Lehrgangsinhalte:

Monika Mersdorf und
Thomas Neuschwander
06898 698110
info(at)weitsicht-cmn.de

 

 

Fach- und Führungskräfte aller Branchen, die mit Hilfe der Wirtschaftsmediation Konfliktsituationen im Unternehmen erkennen und die Konfliktpartner (außergerichtlich) zur Lösung führen, um so Zeit, Kosten und Frustration zu sparen.

Alle Mitarbeiter, die Mediation als Instrument bzw. Methode im Unternehmen nutzen wollen.

Modul 1: Grundlagen der Wirtschaftsmediation

  • Allgemeine Einführung in die Wirtschaftsmediation
  • Anwendungsbereiche in der Wirtschaft
  • Die Rolle des Mediators
  • Vorteile des Mediationsverfahrens
  • Die Ebenen des Mediationsverfahrens
  • Verfahrensgrundsätze der Mediation
  • Gesamtüberblick: Phasen des Mediationsverfahrens

Modul 2: Kommunikation und Gesprächstechniken in der Wirtschaftsmediation

  • Einstieg in das Thema Kommunikation
  • Kontaktaufnahme zu den Klienten durch Kommunikation (Techniken, Körpersprache, Fragetechniken, Interventionen)

Modul 3: Moderation und Präsentation für Mediatoren

  • Techniken und Methoden der Moderation und Präsentation
  • Nutzen von Visualisierung und Präsentation
  • Umgang mit schwierigen Situationen

Modul 4: Konfliktmanagement

  • Konfliktsituationen in der Gruppe
  • Konfliktverständnis
  • Grundlagenwissen für den Umgang mit Konflikten
  • Konfliktanalyse und Konfliktgeschehen
  • Reflexion

Modul 5: Sicher verhandeln

  • Einführung in die Thematik Verhandlungsanalyse
  • Verhandlungskompetenzen und Aufgaben des Mediators
  • Kompetitives und kooperatives Verhalten 
  • Grundsätzlicher Rahmen der Wirtschaftsmediation
  • Sonderproblem: Mediation und Rechtsberatung
  • Rechtsbeziehungen zwischen den Akteuren
  • Grundbegriffe des Vertragsrechts 

Modul 7: Marketing und wirtschaftliches Umfeld

  • Wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Ziele und Philosophie
  • Umsatzmöglichkeiten und Einsatzmöglichkeiten im wirtschaftlichen Umfeld
  • betriebliches Umfeld des Unternehmens erfassen
  • Workshop
    • Persönliche Kompetenz
    • Haltung und Rollenverständnis
    • Vorbereitung Abschluss
  • Vollständige Mediation von Anfang bis Ende (Kontakt bis Lösung)
  • Präsentation und Abschluss 

Über das Programm "Kompetenz durch Weiterbildung" KdW können kleine und mittlere Unternehmen mit Betriebsstätte im Saarland einen Weiterbildungszuschuss in Höhe von max. 2.000,00 EUR beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.kdw.saarland.de

5.370,00 EUR

Im Lehrgangspreis sind die Lehrgangsunterlagen, das IHK-Zertifikat, die IHK-Projektbegleitung sowie Getränke und Verpflegung enthalten.

Beratung und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihren Lehrgangsplatz durch eine frühzeitige Anmeldung per Fax oder durch Online-Buchung. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt und die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Im Falle einer Überbuchung bemühen wir uns jedoch, Ihnen einen adäquaten Ersatztermin anzubieten.

Auftragsbestätigung

Wir bestätigen Ihre Lehrgangsbuchung schriftlich, um Ihre Unterlagen zu vervollständigen.

Absage

Wir behalten uns vor, Veranstaltungen räumlich und/oder zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen.

Rücktrittsrecht

Sollte sich bei Ihnen eine Änderung ergeben, können Sie in jedem Falle einen Ersatzteilnehmer benennen. Anmeldestornierungen sind schriftlich oder per Fax vorzunehmen. Bei Stornierungen, die bis zwei Wochen vor dem Lehrgangsbeginn eingehen, entstehen keine Kosten. Geht die Stornierung später als zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn ein oder bei Nichterscheinen, wird 30% des Lehrgangspreises in Rechnung gestellt. Für die Stornierung ist das Eingangsdatum im Festo Lernzentrum maßgebend.

Preis und Leistungsumfang

In dem genannten Lehrgangspreis ist eine Tagungspauschale i. H. v. 30,00 EUR pro ganzem und 12,00 EUR pro halbem Unterrichtstag enthalten. Diese Tagungspauschale versteht sich zzgl. der gesetzlichen MwSt., der Restbetrag ist MwSt.-frei. Der Lehrgangspreis beinhaltet, sofern nichts anderes genannt, die Teilnahme, das IHK-Zertifikat, die IHK-Projektbegleitung, die Lehrgangsunterlagen sowie Mahlzeiten und Pausengetränke während der Veranstaltung. Die Rechnungsstellung erfolgt zu Lehrgangsbeginn. Nach Antritt des 1. Moduls besteht die Verpflichtung zur Zahlung des gesamten Lehrgangspreises. Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Erstattungen für nicht vollständig genutzte Leistungen können leider nicht erfolgen.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist 73734 Esslingen.